Abschied von den Fröschen

Filmporträt über den an Leukämie erkrankten und verstorbenen Filmemacher Ulrich Schamoni
 
»If you walk on thin ice, you might as well dance!«, das war das Lebensmotto von Ulrich Schamoni. Der unkonventionelle Regisseur, Filmemacher und Schauspieler liebte und genoss das Leben – bis zum Ende. Auch von seiner Leukämieerkrankung ließ sich Ulrich Schamoni weder seinen Lebensmut, noch seinen Witz oder seine Kreativität nehmen: Bis wenige Tage vor seinem Tod im März 1998 filmte der Allround-Künstler sein Leben. Aus den Filmtagebüchern des Neuer Deutscher Film-Autors hat seine Tochter, die Fotografin Ulrike Schamoni, jetzt eine Dokumentation erstellt. »Abschied von den Fröschen« ist eine anrührende Chronik, die neben der Tragik der tödlichen Leukämieerkrankung auch die unbändige Lebenslust Ulrich Schamonis zeigt. Der Film ist ein Aufruf, das Leben zu lieben – mit all seinen Facetten. »Abschied von den Fröschen« kommt am 15. März in die Kinos.


  Spendenkonto:


Deutsche José Carreras
Leukämie-Stiftung e.V.

Commerzbank AG München
IBAN: DE96 7008 0000 0319 9666 01
BIC: DRESDEFF700

Konto: 319 96 66 01
BLZ: 700 800 00

Das Gütesiegel im deutschen Spendenwesen

Spendenhotline
01802 400 100


aus dem Ausland:
0049 1802 400 100
Kosten aus dem deutschen Festnetz: 0,06 €
Kosten aus dem deutschen Mobilfunknetz: max. 0,42 €

  Bußgeldkonto:


Commerzbank AG München
IBAN: DE85 7008 0000 0319 9666 05
BIC: DRESDEFF700
Konto: 319 96 66 05
BLZ: 700 800 00