Seite auswählen

Die José Carreras Leukämie-Stiftung unterstützt seit mehreren Jahren das Haus am Bernsteinsee des Vereins für krebskranke Kinder Harz e. V.. In dem bei Wolfsburg gelegenen Erholungsgelände können die kleinen Patienten nach der schweren Krankheit wieder den Weg zurück ins Leben finden. Nach der Errichtung des José Carreras-Blockhauses im Jahr 2016 wurde jetzt ein Grundstück hinzugekauft, um das Erholungsgelände zu vergrößern und ein weiteres Blockhaus zu errichten.

Die feierliche Übergabe fand am Freitag, 4. April 2019, statt. Dr. Gabriele Kröner, Geschäfts-führender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung, freute sich mit Avery Kolle, dem Vorsitzenden des Vereins für krebskranke Kinder Harz e. V., und Fußball-Profi Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg über die Vergrößerung des Erholungsgeländes.

Maximilian Arnold und der VfL Wolfsburg unterstützen ebenfalls das Haus am Bernsteinsee. So hat der Bundesligist zum ersten Mal krebskranke Kinder zum Maximilian Arnold Wölfe-Camp eingeladen, das von Freitag bis Dienstag stattfindet. Unter den 18 Teilnehmern sind sieben Kinder, die an Leukämie litten.

 

Bundesliga-Profi Maximilian Arnold und Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung, eröffnen gemeinsam mit Kindern das Erweiterungsgelände am Haus am Bernsteinsee. Foto: Thomas Koschel

Dr. Gabriele Kröner: „Diese Kinder haben eine sehr schwere Zeit durchstehen müssen. Vielen Patienten fällt es nach der fordernden Therapie aber schwer, wieder ins Leben zurückzufinden. Im Wölfe-Camp können sie gemeinsam mit anderen Kindern, die ein ähnliches Schicksal haben, diese Zeit aufarbeiten und neuen Lebensmut fassen. Wir freuen uns deshalb sehr über solche Initiativen, die wir gerne unterstützen.“

Maximilian Arnold: „Ich habe das Haus am Bernsteinsee zum ersten Mal im September 2018 besucht, weil wir vom VfL Wolfsburg hier einen Fußballplatz für die Kinder gebaut haben. Dieser Besuch hat mich sehr beeindruckt. Ebenso wie das Zusammentreffen mit dem kleinen Leukämiepatienten Elias, der uns im vergangenen Herbst im Vorfeld der José Carreras Gala beim Bundesligaspiel besucht und mit seinem Lächeln verzaubert hat.“

Avery Kolle: „Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung der José Carreras Leukämie-Stiftung und freuen uns sehr, dass Maximilian Arnold dieSchirmherrschaft für das Wölfe-Camp übernommen hat. Er und seine Teamkollegen vom VfL Wolfsburg zeigen uns, was man mit Mut, Kraft, Ehrgeiz und Teamgeist schaffen kann. Er ist damit ein Vorbild nicht nur für fußballbegeisterte Fans.“

Das von der José Carreras Leukämie-Stiftung erworbene Wald-Grundstück erweitert die Anlage um 618 Quadratmeter und garantiert so den Patienten eine größere Privatsphäre. Außerdem können hier im Freien auch zahlreiche Freizeitaktivitäten stattfinden. Es ist somit eine Art „Wohnzimmer Wald“. Bereits im Vorjahr hatte die José Carreras Leukämie-Stiftung den Verein für krebskranke Kinder Harz e. V.beim Kauf eines Teilgrundstücks finanziell unterstützt.

José Carreras-Blockhaus am Bernsteinsee bei Wolfsburg