Seite auswählen

Abgeschlossene Forschungsprojekte 2007

Abgeschlossene Forschungsprojekte werden halbjährig Ende Juni und Ende Dezember des laufenden Jahres aktualisiert.

Die aufgeführten Projekte wurden von der José Carreras Leukämie-Stiftung oder dem José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. gefördert.
In seltenen Einzelfällen kam eine Förderung nicht zu Stande.

07/01v Expression der G-CSF-Rezeptor-isoform IV und damit einhergehende Veränderungen der intrazellulären Signaltransduktion bei der AML im Kindesalter als potentielle Ursachen einer erhöhten Rezidivneigung nach G-CSF-Applikation

Dr. Stephanie Ehlers, Medizinische Hochschule Hannover, Abteilung für pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Förderzeitraum: 01.10.07-30.09.11

07/02v Evaluation der Ergebnisse einer zweiten allogenen Stammzelltransplantation im Kindes- und Jugendalter mit Hilfe des Pädiatrischen Registers für Stammzelltransplantation

Prof. Thomas Klingebiel, Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Hämostaseologie, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Klinikum der Johann Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt

Förderzeitraum: 15.09.07-31.01.10

07/03v Entwicklung einer humanisierten Immuno-Hybrid-RNase zur Behandlung Therapierefraktärer akuter lymphatischer Leukämien (ALL) des Kindesalters

Dr. Michaela Arndt, Innere Klinik und Poliklinik (Tumorforschung), Klinikum der Universität Essen

Förderzeitraum: 01.09.07-31.10.10

07/04 Die Rolle apoptose-resistenter T-Zellen bei der GVHD

Dr. Gudrun Strauß, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Forschungslabore, Universitätsklinikum Ulm

Förderzeitraum: 01.10.07-30.11.10

07/05v GMP-gerechte Herstellung von USSC-Linien zur Unterstützung der Hämatopoiese

Prof. Gesine Kögler, Institut für Transplantationsdiagnostik und Zelltherapeutika, Klinikum der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Förderzeitraum: 01.09.07-14.11.09

07/06v Prognostische und funktionelle Relevanz der HLA-G Expression bei der chronischen lymphatischen Leukämie

Dr. Vera Rebmann, Institut für Immunologie, Klinikum der Universität Essen

Förderzeitraum: 01.10.07-30.09.09

07/07 Untersuchungen zum Einfluss von epidermalen Langerhans-Zellen des Empfängers auf die Transplantat-gegen-Wirt Reaktion nach allogener Blutstammzelltransplantation

Dr. Ralf Georg Meyer, Abteilung für Hämatologie und Onkologie, Medizinische Klinik und Poliklinik, Klinikum der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Förderzeitraum: 01.09.07-31.08.09

07/08 Untersuchungen zur transplantationsinduzierten Immunantwort gegen Cancer-Testis-Antigene bei Patienten mit Multiplem Myelom

Dr. Djordje Atanackovic, Onkologie/Hämatologie mit Sektionen KMT und Pneumologie, II. Medizinische Klinik und Poliklinik, Universitätsklinikum Hamburg

Förderzeitraum: 01.07.07-30.06.10

07/09v Molekulare Charakterisierung akuter myeloischer Leukämien mit normalem Karyotyp mit Hilfe von DNA Microarray Analysen (array CGH)

Dr. Frank Rücker, Abteilung Innere Medizin III, Universitätsklinikum Ulm

Förderzeitraum: 01.09.07-31.08.09

07/10v Zielgerichtete Inhibition einzelner Domänen des Leukämie-spezifischen Fusionsproteins AML1-ETO durch Peptide gegen die Oligomerisierungsdomänen von ETO

Dr. Katja Arndt, Institut für Biologie III, Klinikum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Förderzeitraum: 01.09.07-28.02.10

07/11 Die Funktion von vIRF-4 in der Pathogenese des Kaposi Sarkom assoziierten Virus (KSHV)

PD Dr. Bettina Kempkes, Institut für klinische Molekularbiologie und Tumorgenetik, Hämatologikum, GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit München

Förderzeitraum: 15.07.07-31.12.11

07/12 Charakterisierung pathogenetischer Mechanismen von ETV6-assoziierten Translokationen bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie

PD Dr. Judith Dierlamm, Abteilung für Onkologie und Hämatologie, Medizinische Klinik II, Universitätsklinikum Hamburg

Förderzeitraum: 01.10.07-31.08.10

07/13 NK-Zell-Reperoires: Immuno-surveillance von hämatologischen Neoplasien und Rekonstitution nach allogener Blutstammzelltransplantation

Dr. Justin Hasenkamp, Abteilung Hämatologie und Onkologie, Zentrum für Innere Medizin, Klinikum der Georg-August-Universität Göttingen

Förderzeitraum: 01.12.07-30.11.10

07/14 Differenzierung und Antigenspezifität regulatorischer CD127low FOXP3+ T-Zellen bei chronisch lymphatischer Leukämie und multiplem Myelom

Dr. Marc Daniel Beyer, Klinik I für Innere Medizin, Klinikum der Universität Köln

Förderzeitraum: 01.05.08-31.10.11

07/15v Polyvalente Vakzine für Patienten mit malignen hämatologischen Erkrankungen

PD Dr. Jochen Greiner, Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Ulm

Förderzeitraum: 01.10.07-30.09.09

07/16 Untersuchung rekombinanter Antigene von Aspergillus fumigatus mit dem Ziel der Entwicklung eines Impfstoffes gegen invasive Schimmelpilzmykosen bei Leukämie- und Krebspatienten

PD Dr. Utz Reichard, Abteilung Medizinische Mikrobiologie und Nationales Referenzzentrum für Systemische Mykosen, Klinikum der Georg-August-Universität Göttingen

Förderzeitraum: 01.09.07-31.08.09

07/17v Funktionelle Bedeutung von Autotaxin in der Resistenz der Philadelphia-Chromosom positiven akuten lymphatischen Leukämie gegenüber ABL-Kinase-Inhibitoren

PD Dr. Oliver G. Ottmann, Abteilung für Hämatologie, Medizinische Klinik II, Klinikum der Johann Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt

Förderzeitraum: 15.07.07-31.10.09

07/18v Leukämien des Kindesalters und Sekundärmalignomrisiko bei DNA-Mismatch-Reparatur-Defizienz

Dr. Martin Ebinger, Hämatologie/Onkologie, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I, Klinikum der Eberhardt-Karls-Universität Tübingen

Förderzeitraum: 01.01.08-31.12.09

07/19 Modifiziertes Vaccinia Ankara Virus (MVA) zur Verwendung in der adoptiven zellulären Immuntherapie der Cytomegalovirus (CMV) Infektion nach allogener Stammzelltransplantation

Dr. Götz Ulrich Grigoleit, Medizinische Klinik und Poliklinik II, Klinikum der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Förderzeitraum: 01.06.08-31.05.10

07/20 Identifizierung Imatinib Therapie relevanter Gene mittels eines funktionellen Screens mit einer genomweiten shRNA Bibliothek

Prof. Christian Hagemeier, Labor für Pädiatrische Molekularbiologie, Otto-Heubner-Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Charité Berlin – Universitätsmedizin

Förderzeitraum: 01.02.08-28.02.11

07/21v Untersuchungen zur Entstehung von centrosomalen Aberrationen bei der Leukämogenese durch Fehlregulation der Centrosomen-Verdopplung

PD Dr. Ingrid Hoffmann, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg

Förderzeitraum: 01.11.07-28.02.10

07/22v Identifizierung von bei T-Zell akuter lymphatischer Leukämie deregulierten Genen

Prof. Christian Andreas Schmidt, Molekulare Hämatologie, Klinik für Innere Medizin, Klinikum der Ernst Moritz Arndt-Universität Greifswald

Förderzeitraum: 01.07.07-30.06.09

07/23 Charakterisierung konstitutionell aktiver Mutationen des Stammzellfaktorrezeptors c-kit bei akut myeloischen Leukämien im Kindesalter: Pathogenetische Bedeutung und molekulare Therapieansätze in einem murinen Transplantationsmodell

Dr. Selim Corbacioglu, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Ulm

Förderzeitraum: 01.10.07-28.02.10

07/24 Generation of HM 1.24 specific CD4+ and CD8+ T-cells by single peptides with dual MHC Class I and Class II specificities: A new strategy for immunotherapy in Multiple Myeloma

Dr. Michael Hundemer, Medizinische Klinik V, Klinikum der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Förderzeitraum: 01.09.07-31.08.09

07/25 Pharmakogenetischer Ansatz zur Überwindung der Resistenz bei der chronischen myeloischen Leukämie

Dr. Oliver Frank, III. Medizinische Klinik, Fakultät für klinische Medizin Mannheim, Klinikum der Ruprecht-Karls-Universität Mannheim

Förderzeitraum: 01.09.07-31.08.09

07/26f Das Zusammenspiel genetischer Faktoren und Umweltfaktoren in der Ätiologie von Lymphomen bei Erwachsenen

Dr. Alexandra Nieters, Abteilung Epidemiologie von Krebserkrankungen, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg

Förderzeitraum: 01.03.08-28.02.10

07/27f Stammzellen der Leukämie

PD Dr. Martin Ruthardt, Abteilung für Hämatologie, Medizinische Klinik II, Klinikum der Johann Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt

Förderzeitraum: 01.10.07-30.09.10

07/28f Die Bedeutung der MEF2C und MEF2D Transkriptionsfaktoren bei der Entstehung der akuten Leukämie

Ph.D. Carol Stocking, Heinrich-Pette-Institut für experimentelle Virologie und Immunologie, Universitätsklinikum Hamburg

Förderzeitraum: 01.10.07-30.09.10

07/29f Identifikation, Charakterisierung und präklinische Testung Idiotyp-bindender Peptidliganden am Beispiel der chronischen lymphatischen Leukämie

PD Dr. Martin Trepel, Abteilung Innere Medizin I, Institut für Molekulare Medizin und Zellforschung, Klinikum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Förderzeitraum: 01.03.08-31.07.10

07/30v „Global Genomics Viewer“, ein Programm zur integrativen Auswertung und Visualisierung von Microarray Daten zur Aufdeckung neuer pathogenetischer Zusammenhänge bei der Entstehung von Leukämien

Dr. Lars Bullinger, Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Ulm

Förderzeitraum: 01.10.07-31.03.10

07/31f Analyse der Expressionssignatur und Charakterisierung von Zielgenen des Onkogens MLL-AF4

PD Dr. Johann Greil, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Kinderheilkunde III, Klinikum der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Förderzeitraum: 01.08.07-31.01.10

07/32f Identifizierung und Charakterisierung von Targetproteinen von Prenylierungsinhibitoren in myeloischen Leukämiezellen

PD Dr. Christoph Reuter, Medizinische Hochschule Hannover, Abteilung für Hämatologie, Hämostaseologie und Onkologie, Zentrum für Innere Medizin

Förderzeitraum: 15.11.07-14.11.09

07/33f Lebensqualität und medizinische Spätfolgen bei Langzeitüberlebenden nach akuter lymphatischer Leukämie des Erwachsenen

Dr. Nicola Gökbuget, Medizinische Klinik II, Klinikum der Johann Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt

Förderzeitraum: 01.10.07-31.05.10

07/34f T-Zellrepertoire gegen Onkogen regulierte, Leukämie assoziierte Antigene

Prof. Helga Bernhard, III. Medizinische Klinik und Poliklinik, Hämatologie und Onkologie, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München

Förderzeitraum: 01.10.07-31.03.12

07/35f A new molecularly targeted therapy: combined effects of imatinib and a novel PPAR ligand (TZD18) on bcr-abl-positive leukemia cells

Dr. Elena Elstner, Medizinische Klinik und Poliklinik II, Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie, Campus Mitte, Charité Berlin – Universitätsmedizin

Förderzeitraum: 01.09.07-31.10.09

07/36f Allogene Blutstammzelltransplantation von partiell HLA-kompatiblen Spendern bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie und FLT3 Genmutation bzw. Hochrisikozytogenetik

Prof. Martin Bornhäuser, Medizinische Klinik und Poliklinik I, Klinikum Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden

Förderzeitraum: 01.12.07-31.12.08

07/37pf Neuropsychologische Beeinträchtigungen im Behandlungsverlauf von malignen hämatologischen Erkrankungen. Eine prospektive Multicenterstudie

Prof. Uwe Koch, Institut für Medizinische Psychologie, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Universitätsklinikum Hamburg

Förderzeitraum: 01.07.07-30.06.08

07/38p Kunstpädagogische Intervention bei Patienten mit hämatologischen Neoplasien in der ambulanten Nachsorge

Dr. Dipl.-Psych. Susanne Singer, Institut für Arbeits- und Sozialmedizin, Abteilung Sozialmedizin, Medizinische Fakultät, Universität Leipzig

Förderzeitraum: 01.10.07-31.03.11

07/39pv Koordination des Übergangs aus stationärer in ambulante psychotherapeutische / onkologische Versorgung

Dr. Irmgard Bumeder, Medizinische Klinik, Abteilung für Hämatologie und Onkologie, Klinikum Innenstadt, Ludwig-Maximilians-Universität München

Förderzeitraum: 01.10.07-30.09.11

07/40 Molekulares Monitoring von immunsupprimierten Patienten nach Transplantation allogener Stammzellen zur frühzeitigen Erkennung von Epstein-Barr Virus-induzierten lymphoproliferativen Erkrankungen (PTLD)

PD Dr. Hans-Joachim Wagner, Zentrum für Kinderheilkunde- und Jugendmedizin, Abteilung Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinikum Gießen

Förderzeitraum: 01.12.09-30.11.11

07/41v Characterization of endothelial dysfunction that develops in haematopoietic stem cell transplantation: role in the main complications appearing early after transplantation

Prof. Ernst Holler, Abteilung Hämatologie und internistische Onkologie, Universitätsklinikum Regensburg

Förderzeitraum: 01.10.07-31.03.11

Weitere abgeschlossene Forschungsprojekte nach Jahr