Abgeschlossene Forschungsprojekte 2013

Abgeschlossene Forschungsprojekte werden halbjährig Ende Juni und Ende Dezember des laufenden Jahres aktualisiert.

Die aufgeführten Projekte wurden von der José Carreras Leukämie-Stiftung oder dem José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. gefördert.
In seltenen Einzelfällen kam eine Förderung nicht zu Stande.

13/01 Anti-Polyethylenglycol Antikörper im Kontext von PEGylierter Escherichia Coli Asparaginase (Oncaspar®) innerhalb der AIEOP-BFM ALL 2009 Studie

Prof. Joachim Boos, Universitätsklinikum Münster, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Förderzeitraum: 01.05.14-31.05.17

13/07 Kontrollierte intrazelluläre Freisetzung zur Wirksamkeitssteigerung einer Antikörper basierten Kombinationstherapie CD19/CD22 positiver Lymphome und Leukämien

Prof. Hendrik Fuchs, Charité Universitätsmedizin, Klinische Chemie und Pathobiochemie, Institut für Laboratoriumsmedizin

Förderzeitraum: 30.06.14-29.06.17

13/12 Besseres Verständnis und Entwicklung neuer therapeutischer Ansätze für myeloide Leukämien durch Analyse des Gab2 Signalleitungskomplex

Dr. Tilmann Brummer, Institut für Molekulare Medizin und Zellforschung, Freiburg

Förderzeitraum: 01.09.14-31.08.16

13/14 Evaluation neuer Mutationen als Marker für minimale Resterkrankung in Patienten mit akuter myeloischer Leukämie

Dr. Michael Heuser, Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltransplantation

Förderzeitraum: 01.09.14-31.08.16

13/15 Veränderungen der osteo-hämatopoetischen Stammzellnische beim MDS

Prof. Uwe Platzbecker, Universitätsklinikum Dresden, Medizinische Klinik und Poliklinik I und III

Förderzeitraum: 01.10.14-31.01.17

13/16 Anti-CD19-konjugierte Zytostatika-Liposomen zur gezielten Therapie der pädiatrischen B-Linien-ALL

Prof. Rupert Handgretinger, Universitätsklinikum Tübingen, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I

Förderzeitraum: 01.07.14-30.06.15

13/18 Modellierung der hämatopoetischen Stammzellnische in vitro: 3D-Kultur, Kokultur und verringerte Sauerstoffkonzentration als Parameter zur Erhöhung der Stammzellproliferation

Prof. James F. Beck, Klinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Förderzeitraum: 01.10.14-30.09.16

13/21 Untersuchungen zur Funktion des Tumorantigens PRAME (preferentially expressed antigen in melanoma) im Retinsäure-Signalweg in B-Zellen

Prof. Martin Sebastian Staege, Klinikum der Medizinischen Fakultät, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Förderzeitraum: 01.07.14-31.10.15

13/24 Genetische Veranlagung zu Leukämien: Identifizierung relevanter homozygoter Genmutationen bei zwei konsanguinen Familien mit Häufung akuter lymphoblastischer Leukämien bei Geschwisterkindern

Prof. Claudia Rössig, Universitätsklinikum Münster, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin – Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Förderzeitraum: 01.06.14-31.05.16

13/26 Entwicklung und Einsatz eines neuen in vivo Modells für die Auffindung genetischer Suszeptibilitätsfaktoren der Entstehung der TEL/AML1-positiven B-Vorläufer Zell-Leukämie

Prof. Arndt Borkhardt, Universitätsklinikum Düsseldorf, Klinik für Kinder-Onkologie, -Hämatologie und Klinische Immunologie

Förderzeitraum: 01.07.14-30.06.16

13/29 Qualitative Analyse von T-Zellantworten gegen die Cancer-Testis-Antigene NY-ESO1 und SSX-2 bei Patienten mit Multiplen Myelom

Dr. Djordje Atanackovic, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, II. Medizinische Klinik und Poliklinik, Onkologie/Hämatologie mit Sektionen KMT und Pneumologie

13/30 Die Rolle von Th9 Zellen bei der graft-versus-host Disease (GVHD) und dem graft-versus-tumor Effekt (GVT)

Dr. Gudrun Strauß, Universitätsklinik für Kinder und Jugendmedizin Ulm, Forschungslabor

Förderzeitraum: 01.07.14-30.11.15

13/31 Spezifische psychische und soziale Problemfelder und Aspekte der Versorgung bei älteren Patienten (70+) mit einer hämatoonkologischen Erkrankung

Prof. Anja Mehnert, Universität Leipzig, Department für Psychische Gesundheit, Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Sektion Psychosoziale Onkologie

Förderzeitraum: 01.06.14-31.05.17

13/32 Molekulare Genese der Leukämie-Entstehung in MPN-Patienten und in einem neuen murinen MPN-Modell

Prof. Heike L. Pahl, Universitätsklinikum Freiburg, Sektion Molekulare Hämatologie, Klinik für Tumorbiologie

Förderzeitraum: 01.01.15-31.12.16

13/33 Systematic evaluation of conventional cytogenetics for the prognostication of chronic lymphocytic leukemia (CLL)

Prof. Karl-Anton Kreuzer, Universitätsklinikum Köln, Klinik I für Innere Medizin

Förderzeitraum: 01.09.14-31.08.16

Weitere abgeschlossene Forschungsprojekte nach Jahr