„Das Jahr 1995 ist für mich unvergessen. Damals vor 25 Jahren haben wir die gemeinnützige Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.  und anschließend die zugehörige Stiftung gegründet. Und am 22. Dezember 1995 haben mich zahlreiche meiner internationalen und nationalen Künstlerfreunde unterstützt, um mit der 1. José Carreras Gala in Leipzig Spenden für den Kampf gegen Leukämie zu sammeln. Nie hätte ich an diesem Abend zu träumen gewagt, dass uns unsere Spenderinnen und Spender über ein Vierteljahrhundert so nachhaltig unterstützen“, erinnert sich José Carreras an den Start der José Carreras Leukämie-Stiftung.

Der Weltstar war 1987 an Leukämie erkrankt – eine Zufallsdiagnose. „Ich hatte Zahnschmerzen und ging zum Arzt. Ich bekam Medikamente, fühlte mich aber schlecht. Bei dem Check-up im Krankenhaus behielten sie mich dann gleich da.“

Schwer krank reiste José Carreras in die USA, nach Seattle, um sich am Fred-Hutchinson-Krebsforschungszentrum behandeln zu lassen. Hier hatte der spätere Medizin-Nobelpreisträger Prof. Dr. Edward Donnall Thomas erste Erfolge mit einer von ihm entwickelten neuen Therapie erzielt – der Knochenmarktransplantation. 

Das Wunder gelingt. Mit Unterstützung der Ärzte kämpft sich José Carreras zurück ins Leben und ist damit einer der ersten Patienten, die dank der Knochenmarktransplantation geheilt werden.

Im Sommer 1988 feiert der Weltstar dann in seiner Heimatstadt vor 150.000 Menschen sein Comeback. Aus Dankbarkeit über die eigene Heilung gründet José Carreras in Spanien seine erste Leukämie-Stiftung. 1995 folgt die José Carreras Leukämie-Stiftung in Deutschland. Seine große Vision formuliert der Stifter in zwei kurzen Sätzen: „Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem.“

Dies, so ist sich José Carreras sicher, kann nur über medizinische Forschung gelingen. Die José Carreras Leukämie-Stiftung hat es sich deshalb zum Ziel gesetzt, zum einen die Öffentlichkeit für das Thema Leukämie zu sensibilisieren und zum anderen insbesondere die medizinische Forschung zu fördern.

Mit Erfolg: Bislang hat die José Carreras Leukämie-Stiftung bereits über 220 Millionen Euro gesammelt und mehr als 1.200 Projekte finanziert, die den Bau von Forschungs- und Behandlungseinrichtungen, die Erforschung und Heilung von Leukämie und anderer hämato-onkologischer Erkrankungen, die Förderung von jungen Talenten im Rahmen von Stipendienprogrammen sowie die Unterstützung der Arbeit von Selbsthilfegruppen und Elterninitiativen zum Ziel haben.

Der Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. ist Träger des DZI Spenden-Siegels, dem Gütesiegel im deutschen Spendenwesen. Und die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung wurde im April 2019 von der Deutschen Universitätsstiftung und dem Stifterverband als „Wissenschaftsstiftung des Jahres“ ausgezeichnet.

Die Jubiläumsgrüße unserer Botschafter, Unterstützer sowie Patientinnen und Patienten finden Sie in der Rubrik 25 Jahre DJCLS.