Es ist Deutschlands emotionalstes Benefiz-Ereignis und der wichtigste TV-Höhepunkt zum Thema Leukämie: Am 10. Dezember 2020 findet die 26. José Carreras Gala in Leipzig statt und wird ab 20.15 Uhr live im MDR übertragen. An der Seite von Weltstar und Stifter José Carreras werden wieder zahlreiche internationale und nationale Künstlerfreunde für den guten Zweck auftreten – Zugesagt haben unter anderem in alphabetischer Reihenfolge Chris de Burgh, David Garrett, LEA, Kerstin Ott, Santiano und Sasha. Die José Carreras Gala findet in diesem Jahr jedoch coronabedingt ohne Zuschauer vor Ort statt.

Lädt zur 26. José Carreras Gala ein: Weltstar und Stifter José Carreras

José Carreras: „Aufgeben ist keine Option’ sagen mir immer wieder Leukämie-Patienten, wenn ich sie im Krankenhaus besuche und frage, wie sie diese schwere Zeit durchstehen. Dieser Leitsatz ist in diesen besonderen Zeiten auf uns alle übertragbar. Gemeinsam werden wir diese Krise meistern. Ich lade Sie deshalb herzlich ein zu einem Abend mit vielen besonderen Momenten. Und ich bitte Sie um Unterstützung: Gerade jetzt brauchen Leukämie-Patienten und deren Familien unsere Solidarität.“

Chris de Burgh, der bereits sieben Mal in der José Carreras Gala zu Gast war, unterstreicht die Worte des Stifters: „Angesichts dieser unsicheren Zeiten ist es wunderschön zu erfahren, dass die José Carreras Gala wieder im Dezember stattfindet. Ich fühle mich geehrt, wieder Teil dieser Gala sein zu dürfen. José Carreras leistet mit seinem sozialen Engagement unendlich viel. Und es gibt sehr, sehr viele Menschen, die diesem wunderbaren Menschen viel zu verdanken haben.“

David Garrett gehört ebenfalls zu den treuesten Unterstützern von José Carreras. Der Star-Geiger freut sich nicht nur auf seinen mittlerweile neunten Gala-Einsatz, sondern engagiert sich auch unterm Jahr für die Stiftung. Santiano, die norddeutsche Kult-Band, wirkt zum dritten Mal bei der José Carreras Gala und bei vielen anderen Aktionen der José Carreras Leukämie-Stiftung für den guten Zweck mit. Sasha, der zu den bekanntesten deutschen Pop-Sängern zählt, wird ebenfalls für den Kampf gegen Leukämie auftreten.

Auch LEA, die wiederholt in der José Carreras Gala für den guten Zweck singt, mahnt, gerade jetzt die Leukämie-Patienten nicht zu vergessen: „Es bedeutet mir viel, als Teil der José Carreras Gala den Fokus auf eine Krankheit wie Leukämie zu richten. Gerade in einer weltweiten Krisenzeit darf man den Kampf gegen eine so schwere Krankheit nicht vernachlässigen.“

Zum ersten Mal bei der José Carreras Gala dabei ist Kerstin Ott. Die Künstlerin, die mit „Die immer lacht“ einen großen Charterfolg und millionenfache Klicks auf Youtube erzielte, möchte jetzt auch allen Leukämie-Patienten ein Lächeln bescheren: „Ich freu mich auf einen Abend mit tollen Künstlern, bei dem wir auch noch etwas Gutes tun können. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Unterstützung in schwierigen Zeiten besonders wichtig ist. Umso mehr freue ich mich ein Teil dieses besonderen Abends sein zu dürfen und dort zu unterstützen, wo es nötig ist.“

An der Seite von Stifter und Weltstar José Carreras wird wie im Vorjahr Brisant-Moderatorin Mareile Höppner und erstmals der ARD-Morgenmagazin-Moderator Sven Lorig durch den Abend führen.

Dr. Ulrike Serini, Geschäftsführerin der José Carreras Leukämie-Stiftung: „Wir sind unseren Künstlerinnen und Künstlern sehr dankbar, dass sie uns auch in diesem schwierigen Jahr wieder unterstützen. Ziel der José Carreras Gala ist es, zum einen Spenden für den Kampf gegen Leukämie zu sammeln, zum anderen die Öffentlichkeit für das Thema Leukämie zu sensibilisieren. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die 26. José Carreras Gala unter besonderen Vorzeichen statt. Gerade in einer Zeit der Kontaktbeschränkungen ist es aber wichtig, Leukämie-Patienten und deren Familien zu unterstützen, denn Leukämie kennt keine Pause.“

Seit der Premiere im Jahr 1995 unterstützen den Weltstar José Carreras jedes Jahr in der José Carreras Gala bekannte internationale und nationale Künstler im Kampf gegen Leukämie und andere bösartige Blut- und Knochenmarkserkrankungen. Über die alljährliche José Carreras Gala und weitere Benefizaktionen wurden in den vergangenen 25 Jahren bereits über 220 Millionen Euro an Spenden generiert. Über 1.300 Projekte konnte die José Carreras Leukämie-Stiftung bislang fördern, die den Bau von Forschungs- und Behandlungseinrichtungen, die Erforschung und Heilung von Leukämie und anderer hämato-onkologischer Erkrankungen, eine Realisierung von Stipendien und die Unterstützung der Arbeit von Selbsthilfegruppen sowie Elterninitiativen zum Ziel haben. Produzent der José Carreras Gala ist auch in diesem Jahr wieder Kimmig Entertainment.