„Die Diagnose Krebs ist eine der schlimmsten, die man bekommen kann“, erklärt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und lobt das nachhaltige Engagement der José Carreras Leukämie-Stiftung im Kampf gegen Leukämie sowie andere schwere Blut- und Knochenmarkserkrankungen.

„Viele Menschen fallen in absolute Mutlosigkeit und haben Angst, wie es mit ihrem Leben weitergeht. Die Stiftung hilft, sie macht Mut, sie unterstützt, sie führt dazu, dass Behandlungen möglich sind und höchste Kompetenz mit Menschlichkeit zusammenkommt“, sagte der bayerische Ministerpräsident in seiner persönlichen Grußbotschaft zum 25jährigen Bestehen der José Carreras Leukämie-Stiftung.

Markus Söder: „Danke an alle, die mitarbeiten. Danke natürlich an den Stifter und Gründer. Und danke auch an diejenigen, die tagtäglich auch durch ehrenamtliche Arbeit dafür sorgen, dass es anderen etwas besser geht.“

Mehr über “25 Jahre José Carreras Leukämie-Stiftung” lesen Sie hier.