Viele Leukämie-Patienten sind während ihrer klinischen Behandlung auf lebenswichtige Blutspenden angewiesen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Zahl der Blutspender jedoch deutlich zurückgegangen, berichtet Prof. Dr. Reinhard Henschler, Leiter des Instituts für Transfusionsmedizin Leipzig am Universitätsklinikum Leipzig. Die Einrichtung ist die größte Blutbank an einem Uni-Klinikum in Deutschland und verfügt über eine Zulassung für Blutprodukte als Fertigarzneimittel durch das Paul-Ehrlich-Institut als Bundesoberbehörde.

Prof. Dr. Reinhard Henschler: „Eine Blutspende ist nur mehrere Wochen haltbar. Allein für das Universitätsklinikum Leipzig werden monatlich mehr als 4.000 Blutprodukte benötigt. Weiterhin beliefern wir Krankenhäuser sowie Arztpraxen der Region. Wir sind deshalb dringend auf Blutspender angewiesen – gerade auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Selbstverständlich haben wir am Institut alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um Blutspender vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen.“

Dr. Ulrike Serini, Geschäftsführerin der José Carreras Leukämie-Stiftung: „Wir wissen, dass die Bürgerinnen und Bürger von Leipzig und Umgebung die José Carreras Leukämie-Stiftung immer von Herzen unterstützen. Gemeinsam mit Prof. Henschler und seinem Team rufen wir deshalb erstmals zum José Carreras-Blutspendetag am Freitag, 8. Mai 2020, auf.  Leipzig ist für uns ein besonderer Ort. Hier fand 1995 zum ersten Mal die José Carreras Gala statt. Und die José Carreras Transplantationseinheit an der Abteilung für Hämatologie und Internistische Onkologie am Universitätsklinikum Leipzig ist eine der wichtigsten Fördermaßnahmen der José Carreras Leukämie-Stiftung.“

Um Wartezeiten am José Carreras-Blutspendetag zu vermeiden, werden Blutspender gebeten, sich für einen konkreten Termin direkt an die José Carreras Leukämie-Stiftung (Tel. 089/27 29 04 – 0 oder info@carreras-stiftung.de) zu wenden. Die Blutspende kann am Freitag, 8. Mai 2020, zwischen 8 und 19 Uhr am Universitätsklinikum Leipzig, Johannisallee 32, Haus 8, in Leipzig erfolgen.

Eine Vollblutspende dauert ungefähr 5 bis 10 Minuten. Verschiedene Faktoren wie Blutdruck, Flüssigkeitshaushalt des Körpers oder die Beschaffenheit der Armvenen können diese Dauer beeinflussen. Weiterhin sollten Blutspender auch Zeit für das An- und Abmelden, das Ausfüllen des Fragebogens, die ärztliche Untersuchung sowie für eventuelle Wartezeiten einplanen.

 

Um Blut spenden zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden

  • Alter: mindestens 18 Jahre, höchstens 68 Jahre
  • Gewicht: mindestens 50 Kilogramm
  • generelles Wohlbefinden und körperliche Gesundheit
  • keine Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe, kein intimer Kontakt mit Angehörigen einer Risikogruppe
  • Vorlage eines gültigen Personalausweises

Weitere Informationen – insbesondere zu den nicht zugelassenen Personen – erhalten Sie unter Tel. (0341) 97 – 20739 oder – 25 393 bzw unter folgendem Link

https://blutbank.uniklinikum-leipzig.de/blutbank2012.site,postext,wer-darf-spenden,a_id,243.html