Gespräch mit John Theile, Künstler und ehemaliger Leukämiepatient

Vergangene Woche hat der Künstler und ehemalige Leukämiepatient John Theile, 31, die Stadt München besucht und zwischen seinen Museumsbesuchen Zeit gefunden, bei uns in der José Carreras Leukämie-Stiftung vorbeizuschauen. Seit seiner Genesung spendet er einen Teil aus dem Verkauf seiner Kunstwerke an die José Carreras Leukämie-Stiftung.

In einem kleinen typischen Münchner-Stadt-Gärtchen haben wir darüber gesprochen, wie sich sein Leben seit der Diagnose in 2016 verändert hat und wie diese Erfahrung ihn zu einem Sprung aus einer Behörde in ein Kunstatelier gebracht hat.

Seine Bilder sind auf John Theiles Instagram Profil zu sehen.

Mehr darüber erfahren Sie in diesem Video-Interview.

Rückblick: Johns Diagnose und Behandlung

Drei Mal rang John Theile aus Dommitzsch im Kampf gegen seine Leukämie mit dem Tod und er gewann!

An einem ganz normalen Freitag bekam John Schmerzen in seinem Bein, sodass er plötzlich nicht mehr laufen konnte. Der Hausarzt nahm ihm Blut ab. Er vermutete eine Thrombose. Doch dann entdeckte die pensionierte Hausärztin, die die Praxis weihnachtlich schmücken wollte, zufällig Johns Blutergebnisse im Faxgerät. Sie war sofort alarmiert und ließ John ausrichten, er müsse sofort ins Krankenhaus.

Die Diagnose: Akute Leukämie. Noch am selben Tag bekommt er eine Chemotherapie – „zwei Tage später wäre wohl zu spät gewesen“, erzählt John. Eine intensive Therapie mit lebensbedrohlichen Auswirkungen begann. Nach drei Wochen bekam John eine Sepsis. Zwei Tage und Nächte kämpften die Ärzte und er um sein Leben.

Sie gewannen den Kampf. Nach über einem Jahr wurde John dann aus der Uniklinik Leipzig entlassen. „Jetzt wird alles gut“, dachte er. Doch nach wenigen Monaten war die Leukämie zurück. Diesmal konnte nur noch eine Knochenmarkstransplantation sein Leben retten. Bislang lehnte er einen solchen Eingriff ab. Doch dann beschließt John weiter zu kämpfen und wird wieder gesund.

Dieser schwere Weg der Therapie hat Johns Kreativität frei werden lassen. Bereits im Krankenhaus fing er an, zu malen. Inzwischen arbeitet er als Künstler, verkauft seine Werke in ganz Deutschland und unterstützt zudem die José Carreras Leukämie-Stiftung.

Das liegt drei Jahre zurück. Jetzt hat seine Stiefschwester die Diagnose „Leukämie“ erhalten. „Ich versuche für Sara da zu sein, ihr Mut zuzusprechen und Kraft zu geben.“

Lieber John, wir wünschen Dir von Herzen, dass Du gesund bleibst! Bleibe so optimistisch, stark, kreativ und lebensfroh!

Liebe Sara, wir wünschen Dir von Herzen, dass Du die Therapie gut verträgst, sie bestens wirkt und rasch ein Stammzellspender für Dich gefunden wird! Wir drücken ganz fest alle Daumen und denken an Dich!

John Theile im Garten während seines Gespräch mit uns.

John Theile hält eins seiner Bilder im Büro der José Carreras Leukämie-Stiftung. Der Künstler hat der Stiftung das Bild zur Versteigerung gespendet.

Andere Schicksale von Leukämiepatienten finden Sie in den Flyern, die wir vier Mal im Jahr veröffentlichen: