Im Rahmen der Aktion “Mitmachen Ehrensache” haben Schülerinnen und Schülern aus dem Landkreis Biberach in Baden-Württemberg am 5. Dezember, dem Tag des Ehrenamtes, einen Tag lang gejobbt und ihren Lohn gespendet. „Im März 2020 sollte eigentlich das Dankefest stattfinden. In einem Festakt werden jedes Jahr die Ergebnisse verkündet und die Spenden übergeben. Aufgrund der Corona-Pandemie fiel das Fest aus und die Spenden wurden überwiesen. Inzwischen ist das Geld bereits bei den sozialen Projekten eingegangen“, sagt Landrat Heiko Schmid verbunden mit einem Dank an alle Beteiligten.

Allein im Landkreis Biberach beteiligten sich 876 Schüler aus 23 Schulen und erarbeiteten gemeinsam 23 960 Euro. Jede Schule entschied dann selbst, welcher Organisation das Geld als Spende zukommt. So unterstützte das Caspar-Mohr-Progymnasium in Bad Schussenried mit 550 Euro, die Drümmelbergschule in Bad Schussenried mit 210 Euro und die Jakob-Emele-Realschule in Bad Schussenried mit 800 Euro den Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder in Ulm.

Und das Kreisgymnasium Riedlingen spendete unter anderem an die José Carreras Leukämie-Stiftung 400 Euro. Wir sagen: Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung. Jeder Euro hilft, Leben zu retten und Leid zu lindern.