Zum Jahreswechsel

Wir möchten Ihnen allen danken für ein Jahr in dem Sie erneut Ihre unfassbar große Solidarität mit allen gezeigt haben, die von Leukämie oder verwandten bösartigen Blut- und Knochenmarkserkrankungen betroffen sind. Für uns war es ein Jahr mit vielen berührenden Momenten und bewegenden Geschichten. Zahlreiche Menschen haben sich erneut für den Kampf gegen Leukämie eingesetzt, worüber wir sehr dankbar sind. Es ist nicht selbstverständlich, dass in so einer schwierigen Zeit wie dieser, ein so großes unermüdliches Engagement von sehr sehr vielen Menschen aufrechterhalten wird. Herzlichen Dank für Ihr Herz, Mitgefühl und Ihre Taten.

So beenden wir, das Team der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung (DJCLS), das Jahr 2021 froh sowie dankbar und beginnen 2022 optimistisch.

Wir bedanken uns bei allen ÄrztInnen, Forschenden und StipendiatInnen, die auch im vergangenen Jahr unermüdlich dafür gearbeitet haben, Leukämie heilbar zu machen – immer und bei jedem; auch bei allen anderen Menschen die in sozialen Einrichtungen, in der Pflege oder auf andere Weise BlutkrebspatientInnen zur Seite stehen. Viele von ihnen kennen wir persönlich und haben großen Respekt vor ihrem Engagement.

Wir haben dieses Jahr weitere tapfere Betroffene kennengelernt, die vor dem Hintergrund ihres eigenen Schicksals anderen Menschen Mut zugesprochen haben.

Leider schaffen es aber noch nicht alle PatientInnen, den Kampf zu gewinnen. Leider ist das „immer und bei jedem“ immer noch ein Ziel und kein Standard. Bei allem Positiven brauchen wir daher noch mehr Forschung und noch bessere Infrastruktur-Einrichtungen.

Allen Menschen, die dieses Jahr gespendet haben, jene, die zu dem Förderkreis gehören, die unermüdlich und ehrenamtlich vielfältige Spendenaktionen veranstalten, die mit ihrer Bekanntheit dazu beitragen, Leukämie sichtbar zu machen – Ihnen allen gehört unser Dank von Herzen und auch der Dank von unserem Stifter José Carreras.

Wir wünschen Ihnen das Allerbeste und ein gesundes neues Jahr.

Ihre

Ulrike Serini und Team