Unermüdlich – Der Podcast der José Carreras Leukämie-Stiftung
2. Episode I November 2021

Kraft schöpfen I Martin Gruber I MDR & DJCLS: die Gala I Leukämie und Immuntherapie I Jonas Kaufmann I José Carreras im Interview

In dieser Episode…

…starten wir mit einer ehemaligen Leukämiepatientin und Mutter von zwei Kindern, Angela, die ihre Behandlung mit voller Kraft und Optimismus angenommen hat und diese in einem Videoblog festgehalten hat, um sich und anderen PatientInnen damit zu helfen (00:58). Wir gehen auch hinter die Kulissen der 27. José Carreras Gala und sprechen mit Peter Dreckmann, MDR-Unterhaltungschef, und Dr. Ulrike Serini, Geschäftsführerin der DJCLS, über die erfolgreiche TV-Benefizgala, bei der seit 1995 jährlich Spenden für den Kampf gegen Leukämie gesammelt werden (11:40). Prof. Marion Subklewe, Oberärztin an der Medizinischen Klinik und Poliklinik III des Klinikums der Universität München, ist unsere Expertin in dieser Episode, die in einfachen Worten erklärt, was Leukämie ist, wie eine Impfung gegen Rückfälle funktioniert und warum heutzutage große Hoffnungen auf die Immuntherapie gesetzt werden (19:43). Auch zwei prominente Unterstützer der DJCLS kommen zu Wort: berühmteste TV-Bergretter, Martin Gruber, (10:35) und der großartige Tenor Jonas Kaufmann (26:43). Und das Beste zum Schluss: ein Interview mit einem Staropernsänger, der sich den Kampf gegen Leukämie als Lebensziel gesetzt hat und sich UNERMÜDLICH dafür einsetzt: unser Stifter José Carreras höchstpersönlich und exklusiv in diesem Podcast (27:55).

Unsere Gäste dieser Episode (in der Reihenfolge, wie sie zu hören sind):

Angela Wehrmann, Expatientin, Lehrerin und Mutter von 2 Kinder

Angela wurde 2018 mit Leukämie diagnostiziert. Damals war ihr jüngster Sohn erst 5 Monate alt. Ihr hat es während des Krankenhausaufenthaltes sehr geholfen, über ihre Erfahrungen in dem Videoblog Angies Kampf zu sprechen. Angie: „Ich habe es rausgeschrien, bei mir hat es gutgetan. Ich habe mein Leid eigentlich so mit anderen geteilt und es war auch für mich eine Ablenkung.“

In der José Carreras Gala 2018 konnten wir diese starke 32-Jährige im Video Eine Mutter kämpft sich zurück ins Leben kennenlernen. Heute, 3 Jahre später, erzählt sie im Interview über ihr Leben als gesunde Frau und über die Erfahrung ihrer Kinder, ihres damaligen Manns und sich selbst als Mutter: „Meine ganze Familie hat darunter gelitten und ich hatte manchmal das Gefühl, dass sie mehr leiden als ich. Weil ich war immer so positiv, ich habe das auch ein bisschen überspiel. Ich habe die Angst nicht zugelassen.“

Martin Gruber, Schauspieler und Botschafter der DJCLS

Martin Gruber engagiert sich seit Langem und zusätzlich zu seiner eigenen Stiftung als Botschafter der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung. In zahlreichen Benefiz-Veranstaltungen macht der Fernsehstar auf die DJCLS aufmerksam, sensibilisiert für das Thema Leukämie sowie über den Bedarf an verbesserten Therapien, und sammelt auch fleißig Spenden am Telefon während der José Carreras Gala. In diesem Podcast hat er eine Botschaft für die ZuhörerInnen.

Im Bild: Die Patientin Lizanne (rechts) und ihre Zwillingsschwester (links) besuchen Martin Gruber in einem Dreh.

Peter Dreckmann, MDR-Unterhaltungschef, und Dr. Ulrike Serini, Geschäftsführerin der DJCLS

Peter Dreckmann kann sich noch an eine der ersten José Carreras Galas erinnern. Damals war er ,Chef vom Dienst’ bei Brisant im ARD. Im Vorfeld der Gala hat die Sendung mit eigenen Beiträgen auf die Spendengala der DJCLS aufmerksam gemacht. Heute ist er Unterhaltungschef des MDRs und freut sich, dass die Gala seit ein paar Jahren zurück in Leipzig ist und er bei dem Kampf gegen Leukämie weiter mitmachen kann.

Für Dr. Ulrike Serini ist diese die 9. Gala im DJCLS-Team und die 3., die unter ihrer Führung läuft. Im Interview erzählt sie u.a. warum die Benefizgala so wichtig für die Arbeit der DJCLS ist und wofür die Spendengelder benutzt werden.

Prof. Marion Subklewe, Oberärztin an der Medizinischen Klinik und Poliklinik III des Klinikums der Universität München

Frau Prof. Subklewe betreut oberärztlich die Station L21 der Medizinischen Klinik III. Diese Station ist zuständig für Knochenmark- und Stammzelltransplantationen von fremden SpenderInnen, akute Leukämie und aggressiven Lymphomen, sowie Behandlungsmethoden, wie u.a. die adoptive Immuntherapie oder die CAR-T-Zellen. Mit ihrer Arbeitsgruppe Translational Cancer Immunology im Genzentrum der LMU erforscht sie u.a. die hoffnungsvollen Möglichkeiten der Immuntherapie und der Impfungen gegen Leukämie-Rückfälle.

In unserem Interview erklärt sie verständlich für Laien Grundkonzepten von Blutkrebs und von neuen und sehr viel versprechenden Therapieansätzen für Leukämie, die auch gegen anderen Krebsarten wirksam sein könnten. Da ihre Arbeit durch Spendengelder der DJCLS gefördert wird, gibt sie auch einen Einblick aus ersten Hand darüber, wie wichtig die Förderung im Kampf gegen Leukämie ist.

Mehr Information über die CAR-T-Zell-Therapie Studie, worüber Frau Prof. Subklewe im Podcast erzählt, finden Sie auf der Pressemitteilung der LMU „Erste ambulante CAR-T-Zell-Therapie“ und auf dem BR-Fernseherbeitrag „Studie Lymphdrüsenkrebs: ambulante Behandlung“.

Jonas Kaufmann, Opernsänger und Botschafter der DJCLS

Eine große Stimme und ein großes Herz: der großartige deutsche Tenor Jonas Kaufmann ist ein sozial sehr engagierter Mensch. Auch die DJCLS unterstützt er als Botschafter seit einigen Jahren, zum Beispiel mit Auftritten bei der José Carreras Gala. Wunderschöne Interpretationen dabei waren seine Duette mit José Carreras: von Stille Nacht, zusammen mit den Regensburger Domspatzen in 2018 und von Dein ist mein ganzes Herz in 2017, am Anschluss daran Jonas Kaufmann den womöglich besten Spendenaufruf der Geschichte der José Carreras Gala sang. Auch er hat eine Botschaft für Sie in unserem Podcast.

José Carreras, Startenor und Stifter der Spanischen und Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung

Der letzte Mitwirkende dieser Episode braucht nicht, vorgestellt zu werden. José Carreras, unser Stifter und dem Vorbild, wonach dieser Podcast benannt wurde, saß mit uns bei seinem letzten Besuch in München für ein exklusives Interview für diesen Podcast. Auf Katalanisch, seine Muttersprache, unterhielten wir uns über sein Leben nach der Diagnose und den Kampf, der seit der Krankheit sein Lebensziel geworden ist: Leukämie heilbar zu machen.

José Carreras: “In meinem Leben ist es eine Herausforderung, ein Ziel und ein Streben danach, das zu schaffen: dass diese Krankheit immer und bei jedem heilbar wird. Und ich muss sagen, dass neben dem ganzen Glück, dass mir das Leben beschert hat, mich eine Sache am meisten glücklich macht: dass ich anderen Menschen helfen konnte, oder es zumindest versucht habe, die an der gleichen Krankheit wie ich leiden. Das gibt mir vor allem als Mensch eine sehr große persönliche Zufriedenheit.

Auch fragten wir ihn, was er sich zu seinem nächsten Geburtstag wünscht –denn im Dezember feiert José Carreras sein sagen und schreibe 75. Geburtstag!

Gefällt Ihnen die Sendung, freuen wir uns sehr, wenn Sie diese weiterempfehlen!

Für Fragen und Anregungen: podcast@carreras-stiftung.de