Benefiz-Vorstellungen: Tod eines Superhelden

Donald ist 14 und träumt von der ersten Liebe, dem ersten Kuss, dem ersten Sex. Doch er hat wenig Zeit – er ist schwer krank. Was ihm bleibt, ist ein Leben im schnellen Vorlauf. Das schafft aber nur ein Superheld. Wie besessen zeichnet Donald Comics, in denen sein unbesiegbares Alter Ego „Miracleman“ gegen den Bösewicht „the Glove“ und seine Gespielin „Nursey Worsey“ kämpft. Aber kann Miracleman ihm helfen? Oder braucht Donald ganz andere Helden? Die Geschichte von Donald Delpe, nach dem Jugendroman „Superhero“ von Anthony McCarten, ist nun erstmals in München als Theaterstück zu sehen. Dabei werden alle Rollen von neun Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren aus München und dem Landkreis Starnberg gespielt. 25 % der Ticketeinnahmen fließen an die José Carreas Leukämie-Stiftung. Weitere Infos finden Sie hier
Premiere: 10.Juni 2015 um 19:30 Uhr im i-camp
Weitere Vorstellungen: 12.06., 10:00 Uhr/ 13.06., 19:30 Uhr (i-camp) + 18./20.06., 20 Uhr (Bosco Gauting) + 28.06., 19 Uhr/29.06., 9:00 Uhr (Rampenlichter Festival)

Autor Anthony McCarten wird zur Premiere in München kommen und sich persönlich ein Bild von der Münchner Inszenierung machen!


Studenten an 20 Universitäten für 20 Jahre José Carreras Leukämie-Stiftung

In diesem Jahr feiert die José Carreras Leukämie-Stiftung ihr 20-jähriges Bestehen. Dieses besondere Jubiläum begehen wir mit einem Aktionstag gegen Leukämie, der zur gleichen Zeit in ganz Deutschland stattfindet. Der studentische Verein AIAS unterstützt das Vorhaben mit großem persönlichen Einsatz und Engagement. Der Aktionstag am 9. Juli 2015 findet gleichzeitig an 20 Universitäten in ganz Deutschland statt und soll die Menschen auf das Thema Leukämie aufmerksam machen und zu Spenden aufrufen, um die wichtige Projektarbeit im Kampf gegen Leukämie weiter zu ermöglichen. 


Benefiz-Radtour: Mit José Carreras von Baienfurt nach Pirna

Am Sonntag, den 14. Juni fällt der Startschuss zur großen Benefiz-Radtour quer durch Deutschland: 10 aktive Radsportlern legen über 6 Etappen die Strecke vom schwäbischen Baienfurt ins 750 km entfernte Pirna zurück.  

Die Benefiz-Radtour unter dem Motto: „Mit José Carreras nach Pirna“ organisiert Roland Sterk, langjähriger Unterstützer der José Carreras Leukämie- Stiftung, der bereits seit gut vier Jahren mit seiner Aktion "Strampeln für den guten Zweck" erfolgreich Spenden sammelt und sich  im Kampf gegen Leukämie beispiellos engagiert.

Stationen der Radtour sind: Merching (14. Juni), Altessing (15. Juni), Kirchenthumbach (16. Juni), Muldenberg (17. Juni), Brand/Ebisdorf (18. Juni), Pirna (19. Juni). An jedem Etappenziel werden die 10 Radfahrer offiziell von einem Vertreter der Gemeinde empfangen.


Goldene Biberchen: Kinder malen für den guten Zeck

Die Mönchengladbacher Kindermalgruppe "Goldene Biberchen" unter der Leitung des Künstlers Tedi Neuss malt zugunsten der José Carreras Leukämie-Stiftung. Die Malgruppe besteht aus Kindern im Alter von 6-14 Jahren. Die Inhalte des Kurses beziehen sich nicht nur auf das Malen an sich, sondern stellen auch eine Einleitung in die Kunstgeschichte dar. Zudem unternimmt die Gruppe auch Ausflüge in Museen, um Kunst hautnah zu erleben. Die Bilder der "Goldenen Biberchen" werden mehrmals im Jahr versteigert, der Erlös der kleinen Kunstwerke geht an die José Carreras Leukämie-Stiftung und fließt direkt in die Projekte. 


Philipp Lahm lädt junge Leukämie-Patienten zum fünften Mal in sein Sommercamp ein

Begeisterte Teilnehmer des Philipp Lahm Sommercamps für junge Leukämiepatienten 2014
Philipp Lahm mit Teilnehmern des Philipp Lahm Sommercamps für junge Leukämiepatienten 2013

Abschalten, sich bewegen, wertvolle Anregungen mitnehmen, Spaß haben und die schlimme Zeit vergessen: Zum fünften Mal lädt Fußball-Weltmeister Philipp Lahm junge Leukämiepatienten in sein  Sommercamp vom 9. bis 15. August bei München ein.

Das Sommercamp ist eine Kooperation der Philipp Lahm-Stiftung mit der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung und richtet sich an junge Leukämiepatientinnen und Leukämiepatienten im Alter von 9 bis 12 Jahren. Ziel ist es, dass diese Kinder nach der fordernden medizinischen Behandlung abschalten und wieder neuen Lebensmut finden können. Aus diesem Grund dürfen sie ins Philipp Lahm Sommercamp auch ein Begleitkind, also die Schwester, den Bruder, die beste Freundin oder den besten Freund, mitnehmen. Die Teilnahme ist dank der Finanzierung durch die José Carreras Leukämie-Stiftung für alle Kinder kostenfrei. Weiterlesen

Junge Leukämiepatienten, die sich bewerben möchten, schicken ihre vollständig ausgefüllten Bewerbungsunterlagen bitte an: plsc@carreras-stiftung.de

Bewerbungsformular herunterladen
Einverständniserklärung (ab 12 Jahre) herunterladen
Einverständniserklärung (bis 12 Jahre) herunterladen
Ärztliches Attest herunterladen
Medikationsbogen herunterladen


Schimmelpilz-Infektionen bei Leukämiepatienten: Erstmalig flächendeckende Erhebung

Dr. Maria Vehreschild, Köln 2015

Die Abwehrkräfte von Leukämiepatienten sind durch die Behandlung extrem geschwächt. Häufig erkranken die Betroffenen an einer Schimmelpilzinfektion der Lunge (Aspergillose). Bis zu 30 Prozent der Patienten mit einer solchen Infektion versterben. Trotz der hohen Relevanz dieser Erkrankung für Leukämiepatienten und zunehmender Berichte über Resistenzen wurde die konkrete Verbreitung dieser Infektion sowie der Anteil an Infektionen durch resistente Schimmelpilze bisher nicht systematisch dokumentiert. Im Rahmen der durch die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung geförderten SEPIA Studie wurden diese Daten nun deutschlandweit unter der Leitung von PD Dr. Maria Vehreschild und Prof. Oliver A. Cornely an der Universitätsklinik Köln erfasst. Insgesamt konnten so die Verläufe von über 3000 Patienten über einen Gesamtzeitraum von knapp 170.000 Tagen im Krankenhaus ausgewertet werden.


4. José Carreras Yacht Race: Leinen los für ein neues Leben

„Leinen los im Kampf gegen Leukämie“: Eine Crew aus Leukämie-Patienten hat am Sonntag gemeinsam mit  über 250 Seglern sowie Persönlichkeiten aus Sport und Wirtschaft in 31 Teams an Bord der Attalya I am 4. José Carreras Yacht Race vor der Küste von Biograd (Kroatien) teilgenommen. Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung: „Diese Regatta war ein ganz besonderer Moment. Mit dem Ablegen von Land haben unsere Patienten nach ihrer schweren Krankheit gemeinsam als Team Kurs auf ein neues Leben genommen. Dabei helfen uns Veranstaltungen wie diese im doppelten Sinne: Zum einen generieren wir Spenden, um weitere Projekte in unserem Kampf gegen Leukämie aufzusetzen. Zum anderen möchten wir mit solchen Initiativen die Öffentlichkeit für das Thema Leukämie sensibilisieren." Weiterlesen


Wittenberg läuft: 10 Millionen Schritte für Leukämiepatienten

Am 31. Mai 2015 ab 10.00 Uhr findet im Arthur Lambert Stadion in Wittenberg der große Benefizlauf "Wittenberg läuft für Leukämiekranke" statt. Auf Initiative des Stadtmagazins INGO in Zusammenarbeit mit dem KSB und der TSG Wittenberg geht der Lauf in diesem Jahr bereits in die elfte Runde. In diesem Jahr wollen die Wittenberger die 10 Millionen Schritt-Marke erreichen. Eingeladen sind Hobbyläufer, Walker, Wanderer oder Profi-Jogger - egal ob eine, zehn oder hundert Runden! Jeder Starter zahlt ein symbolisches Startgeld in Höhe von einem Euro. Das Startgeld geht direkt an die José Carreras Leukämie-Stiftung.Wittenberg läuft für Leukämiekranke - Seien Sie dabei!


José Carreras-DGHO-Promotionsstipendiaten 2015 ausgewählt

Nach der sehr erfolgreichen erstmaligen Ausschreibung des José Carreras-DGHO-Promotionsstipendiums im letzten Jahr wurden nun erneut sechs junge Doktorandinnen und Doktoranden ausgezeichnet.

Ziel der gemeinsam mit der DGHO ausgeschriebenen Stipendien ist es, jungen Doktorandinnen und Doktoranden ideale Voraussetzungen für die Erstellung ihrer Dissertationsarbeiten auf dem Gebiet der Leukämie und verwandter Blutkrankheiten zu ermöglichen.  Weiterlesen


Dank an die vielen Spender! Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung genehmigt Fördermittel für 24 neue Projekte mit 4,4 Mio. Euro im Kampf gegen Leukämie

München, 19. März 2015 – Die José Carreras Leukämie-Stiftung gibt den Start von 24 neuen Forschungsprojekten bekannt. Die Projekte werden mit rund 4,4 Mio. Euro gefördert. Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung: „Im Namen aller Patienten und derer Angehörigen bedanken wir uns von der José Carreras Leukämie-Stiftung bei allen Spendern und Unterstützern, die dieses nachhaltige Engagement gegen Leukämie und verwandte Blutkrankheiten möglich machen. Die José Carreras Leukämie-Stiftung feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen und in den letzten Jahrzehnten konnten bereits eindrucksvolle Erfolge im Kampf gegen diese schreckliche Krankheit erzielt werden.“ Weiterlesen


Benefizlesen: Spende für die Josè-Carreras- Leukämie-Stiftung

Die Klasse 5.4 vom Wilhelm und Alexander von Humboldt Gymnasium in Hettstedt

Die Klasse 5.4 vom Wilhelm und Alexander von Humboldt Gymnasium in Hettstedt konnte nach den Winterferien 358 € an die Josè-Carreras-Leukämie-Stiftung überweisen. Zuvor waren alle Schülerinnen und Schüler der Klasse sehr aktiv. In der Adventszeit sorgten sie für strahlende Augen in Altenheimen, Kindergärten oder bei Vereinsweihnachtsfeiern, indem sie aus ihren Lieblingsbüchern vorlasen.  Für jede vorgelesene Seite erhielten die Kinder einen kleinen Geldbetrag von einem Sponsor, den sie sich vorher selbst gesucht haben.


Aktuelles

  Spendenkonto:


Deutsche José Carreras
Leukämie-Stiftung e.V.

Commerzbank AG München
IBAN: DE96 7008 0000 0319 9666 01
BIC: DRESDEFF700

Konto: 319 96 66 01
BLZ: 700 800 00

Das Gütesiegel im deutschen Spendenwesen

Spendenhotline
01802 400 100


aus dem Ausland:
0049 1802 400 100
Kosten aus dem deutschen Festnetz: 0,06 €
Kosten aus dem deutschen Mobilfunknetz: max. 0,42 €

  Bußgeldkonto:


Commerzbank AG München
IBAN: DE85 7008 0000 0319 9666 05
BIC: DRESDEFF700
Konto: 319 96 66 05
BLZ: 700 800 00