Joey Kelly

Steckbrief
Aufgeben ist keine Option – das bekam Joey Kelly in die Wiege gelegt. Als der Kelly-Family 1976 bei einer Rom-Reise das gesamte Geld gestohlen wurde, hatte Vater Dan eine ungewöhnliche Idee: Die gesamte Familie stellte sich auf die Straße, machte Musik und sammelte Geld. Ein enormer Erfolg stellte sich ein und aus den Straßenmusikern wurden Stars. 1982 nahm die Karriere ein trauriges Ende. Mutter Barbara Ann starb an Brustkrebs. Doch die Band kämpfte sich zurück ins Leben und auf die Bühne. 1990 der nächste Schicksalsschlag: Vater Dan erlitt einen Schlaganfall, war fortan halbseitig gelähmt.  Doch die Kelly Family gab wieder nicht auf und wurde noch erfolgreicher. Mit dem Album „Over the Hump“ gelang 1994 der Durchbruch. Das Album wurde über 4 ½ Millionen Mal in Europa verkauft, in Deutschland wurde es zum bisher meistverkauften Tonträger.

Diese Ausdauer, Konsequenz und Fokussiertheit zeigt Joey Kelly auch im Sport. So finishte er 8 Ironman innerhalb von nur 12 Monaten – ein Rekord, den vor ihm noch keiner geschafft hatte. Mittlerweile absolvierte Joey Kelly neben seinem Vollzeitjob als Musiker und Unternehmer unter anderem 50 Marathons, 31 Ultra-Marathons, 13 Ironman, über 10 Wüsten-Ultra-Läufe und vier Race Across America. Trotzdem ist Joey Kelly auf dem Boden geblieben und ist immer zur Stelle, wenn es darum geht, armen und kranken Menschen zu helfen. Joey Kelly ist am 20. Dezember 1972 in Spanien geboren. Im vergangenen Jahr unternahm er mit seinem Sohn Luke die Bulli Challenge, bei der sie ohne Geld mit einem alten VW Bus T1 von Berlin über das Baltikum, Russland, Kasachstan und der Mongolei bis nach Peking reisten. Sohn Luke wurde 2000 geboren und ist Leistungssportler und Musiker. Aktuell läuft Joey Kelly zu Fuß den ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifen („Das Grüne Band“) mit einer Länge von 1.400 km in vier Etappen und wird die letzte in 2021 beenden. Sein Sohn Luke fährt das Begleitfahrzeug, einen VW Bulli T2. Joey Kelly ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt im Großraum Köln/Bonn.

Wie sich Joey Kelly für den Kampf gegen Leukämie einsetzt

Joey Kelly engagiert sich seit vielen Jahren als Botschafter für die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung auf vielfältige und oft sportliche Weise wie beispielsweise über seine Spendenläufe. Unvergessen ist sein 160-Kilometer-Mauerlauf im Vorfeld der José Carreras Gala 2016. Am Vorabend gab José Carreras am Brandenburger Tor den Startschuss. Dann lief Joey Kelly die ganze Nacht und den kompletten nächsten Tag die vierfache Marathonstrecke entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenzen entlang, um pünktlich am Abend in der José Carreras Gala in Berlin am Spendentelefon zu sitzen. Auch sein Staffellauf zur Gala 2017 von Schloss Neuschwanstein bis zum Odeonsplatz sind noch in lebhafter Erinnerung. Trotz seines großartigen Einsatzes ist Joey Kelly bescheiden und sagt in seiner Grußbotschaft zum 25-jährigen Bestehen der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung. „Danke, es ist mir eine Ehre.“

Infobox

Name: : Joey Kelly (José Maria Kelly)
Alter: 47 Jahre
Familie: verheiratet, vier Kinder
Botschafter seit: 2009

Drei Fragen an Joey Kelly

1. Sie engagieren sich für die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung weil …

…es eine tolle Sache ist, die man einfach unterstützen muss. Es ist mir eine große Ehre, für die Stiftung aktiv sein zu dürfen.
2. Was verbinden Sie mit dem „Kampf gegen Leukämie“?
Ich habe aktuell das Glück, gesund zu sein. Leukämie ist wohl der härteste Marathon der Welt.

3. Sie engagieren sich seit 2009 für die José Carreras Leukämie-Stiftung. Was hat Sie am meisten beeindruckt?

Am meisten beeindruckt mich, wie sich José Carreras seit Jahrzehnten für die Stiftung engagiert und was er und sein Team auf die Beine gestellt und geleistet haben.