Mareile Höppner

Steckbrief

Erfolgreiche TV-Moderatorin und Journalistin, Adels-Expertin und Buchautorin, Fashionista und Entertainerin: Mareile Höppner hat das Medien-Geschäft von der Pike auf gelernt. Noch während ihres Studiums an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel wechselte sie in die Verkehrs- und Wetterredaktion bei Radio Nora und wurde bald darauf Reporterin in der Redaktion von RTL Nord in Kiel. Bereits nach zwei Jahren übernahm sie dort die Hauptmoderation von „Guten Abend RTL“. Von 2004 bis 2006 präsentierte die gebürtige Hamburgerin „Newstime“ auf ProSieben, anschließend bei Sat.1 „Sat.1 am Mittag“ und „Das Sat.1-Magazin“. Seit 2008 moderiert Mareile Höppner das erfolgreiche ARD-Magazin „Brisant“. Von 2009 bis 2012 war sie außerdem Gastgeberin der MDR-Talkshow „Riverboat“, und seit 2015 steht sie mit Ross Antony für die MDR-Sendereihe „Schlager einer Stadt“ vor der Kamera. Hinzu kommen viele große Galas und weitere Medien-Projekte. Mareile Höppner wurde am 12.05.1977 in Hamburg geboren und lebt in Berlin sowie Leipzig. 2010 wurde sie Mutter eines Sohnes.

Wie sich Mareile Höppner für den Kampf gegen Leukämie einsetzt

An der Seite von Weltstar und Stifter José Carreras führt Mareile Höppner seit 2019 durch die alljährliche José Carreras Gala – ein Herzensprojekt für die sympathische Moderatorin, denn bereits seit 2009 ist Mareile Höppner Botschafterin der José Carreras Leukämie-Stiftung. So saß die bekannte TV-Frau viele Male in der José Carreras Gala im Telefonpanel, um Spenden für den Kampf gegen Leukämie zu sammeln. Und auch bei anderen Gelegenheiten nutzte Mareile Höppner ihre Popularität für den guten Zweck.

Infobox

Name: Mareile Höppner
Alter: 43 Jahre
Familie: liiert, ein Sohn
Botschafterin: seit 2009

Infobox

Name: Mareile Höppner
Alter: 43 Jahre
Familie: liiert, ein Sohn
Botschafterin: seit 2009

Wie sich Mareile Höppner für den Kampf gegen Leukämie einsetzt

An der Seite von Weltstar und Stifter José Carreras führt Mareile Höppner seit 2019 durch die alljährliche José Carreras Gala – ein Herzensprojekt für die sympathische Moderatorin, denn bereits seit 2009 ist Mareile Höppner Botschafterin der José Carreras Leukämie-Stiftung. So saß die bekannte TV-Frau viele Male in der José Carreras Gala im Telefonpanel, um Spenden für den Kampf gegen Leukämie zu sammeln. Und auch bei anderen Gelegenheiten nutzte Mareile Höppner ihre Popularität für den guten Zweck.

Drei Fragen an Mareile Höppner

1. Sie engagieren sich für die José Carreras Leukämie-Stiftung weil …   

…ich hautnah miterlebt habe, wie es ist, wenn ein lieber Mensch krank ist. Deshalb geht mir das Thema sehr nah. Ich habe einen sehr guten Freund an diese Krankheit verloren. Und mein Cousin hatte als Kind Blutkrebs. Er konnte Gott sei Dank gerettet werden.

2. Was verbinden Sie mit dem “Kampf gegen Leukämie”?

Ich habe den Kampf meines Cousins hautnah erlebt. Eine Szene hat sich dabei in meinem Gedächtnis besonders eingebrannt: Wir saßen damals mit anderen Kindern gemeinsam am Tisch. Es gab Kroketten. Wir haben alle fröhlich gegessen. Und mein Cousin hat – weil er so krank war – nur eine geschafft. Diese Krankheit hat nicht nur ihn, sondern auch sein gesamtes Umfeld verändert. Obwohl es mittlerweile gute Fortschritte in der Forschung und bei den Behandlungsmethoden gibt, müssen wir noch mehr tun, damit diese schreckliche Krankheit endlich besiegt wird.

3. Sie engagieren sich seit 2009 Jahren für die José Carreras Leukämie-Stiftung. Was hat Sie am meisten beeindruckt? 

José Carreras ist nicht nur ein Ausnahmekünstler, sondern auch ein beeindruckender Mensch. Für mich ist es etwas sehr Besonderes, mit ihm arbeiten zu dürfen.