Marie Zielcke

Steckbrief

Sie ist eine erfolgreiche deutsche Schauspielerin, die in ihren vielfältigen Rollen Mut, Gespür und Können zeigt: Marie Zielcke wächst in einer Theaterfamilie auf und verlässt bereits mit 17 Jahren die Schule, als Oskar Roehler sie für den Film “Silvester Countdown” entdeckt. Für ihre Rolle als “Julia” erhielt sie 1998 als beste Nachwuchsdarstellerin den begehrten Max Ophüls-Preis. Zahlreiche Rollen in Kino- sowie Fernsehfilmen, Serien und auf der Bühne folgen.

Sie spielt in Produktionen wie “Der Anwalt und sein Gast”, “Krupp – eine deutsche Familie”, “Am Ende der Hoffnung”, “Eine wie keine”, “Ein starkes Team”, “Die Bergretter”, “Der Staatsanwalt”, “Lena Lorenz” oder in der “Inga Lindström”-Reihe mit. Von 2016 bis 2020 übernimmt die gebürtige Kölnerin die Hauptrolle der Hanna Winter in der erfolgreichen ZDF-Serie “Bettys Diagnose”. Auch auf der großen Leinwand ist sie zu sehen, arbeitete mit Mika Kaurismäki und Doris Dörrie und spielte neben Moritz Bleibtreu in “Lammbock” sowie Hannelore Elsner in “Der Schrei des Schmetterlings”. In dem Psychothriller “Fata Morgana” steht sie 2005 neben Matthias Schweighöfer und Jean-Hugues Anglade vor der Kamera. Die große Bandbreite ihrer Rollen und Figuren dokumentiert die herausragende Vielseitigkeit Marie Zielckes` Schauspielerei.

2021 hat sich Marie Zielcke zudem als Ganzheitlicher Coach selbstständig gemacht. Nicht nur ihr vielseitiges Interesse, sondern auch ihr soziales Engagement zeichnet sie aus. So engagiert sie sich für die Organisation “Firefly Uganda”, die Umwelt und Kinder in Uganda unterstützt.

Wie sich Marie Zielcke für den Kampf gegen Leukämie einsetzt

In dem Film “Der Schrei des Schmetterlings” spielt Marie Zielcke die junge Paulina, die an Leukämie erkrankt ist. Sehr intensiv hat sie sich im Rahmen ihrer Rollenvorbereitung mit dem Thema Leukämie auseinandergesetzt. Als sie dann 2021 eingeladen wurde, im Telefonpanel der José Carreras Gala im Kampf gegen Leukämie, Spendenanrufe entgegenzunehmen, war sie sofort dabei. So hat sie auch den Wunsch entwickelt, sich als Botschafterin der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung kontinuierlichn für José Carreras` Ziel “Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem.” zu engagieren.

Infobox

Name: Marie Zielcke
Geburtsjahr: 1979
Familie: eine Tochter
Botschafterin: seit 2022

Infobox

Name: Marie Zielcke
Geburtsjahr: 1979
Familie: eine Tochter
Botschafterin: seit 2022

Wie sich Marie Zielcke für den Kampf gegen Leukämie einsetzt

In dem Film “Der Schrei des Schmetterlings” spielt Marie Zielcke die junge Paulina, die an Leukämie erkrankt ist. Sehr intensiv hat sie sich im Rahmen ihrer Rollenvorbereitung mit dem Thema Leukämie auseinandergesetzt. Als sie dann 2021 eingeladen wurde, im Telefonpanel der José Carreras Gala im Kampf gegen Leukämie, Spendenanrufe entgegenzunehmen, war sie sofort dabei. So hat sie auch den Wunsch entwickelt, sich als Botschafterin der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung kontinuierlichn für José Carreras` Ziel “Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem.” zu engagieren.

Drei Fragen an Marie Zielcke

1. Sie engagieren sich für die José Carreras Leukämie-Stiftung weil …   

…mich das Engagement und die Herzlichkeit der Stiftung überzeugt haben. Ich freue mich und bin dankbar, meinen Teil im Kampf gegen diese Krankheit leisten zu können.

2. Was verbinden Sie mit dem “Kampf gegen Leukämie”?

Zusammenhalt. Die gemeinsame Anstrengung der Leukämie gegenüberzutreten und nicht aufzugeben.  Jeder einzelne Fall, der gut ausgeht, ist ein Sieg für uns alle. Und ich wünsche mir ganz viele davon.

3. Sie sind seit Januar 2022 offizielle Botschafterin der José Carreras Leukämie-Stiftung. Was hat Sie bisher bei der Berührung mit dem Thema “Leukämie” am meisten beeindruckt?

Mich beeindruckt, wie viele Menschen wir gemeinsam erreichen können und wieviel, bzw. was alles mit den Spenden umgesetzt werden kann. Gerade in der Forschung sind so große Schritte möglich.